Schlafen auf Holz?!

Was in alten Bauernhäusern völlig normal war, hat sich inzwischen zu nur einer Option unter vielen anderen entwickelt: Das Bett aus Massivholz. Wo wir die Wahl zwischen Metall-, Polster- und sogar Wasserbetten haben, stellt sich schnell die Frage, warum wir auf ein so „altes“ Material zurückgreifen sollten. Die kurze Antwort lautet: Holz sorgt aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften für eine besonders hohe Schlafqualität. Welche das im Detail sind, werden wir dir gleich erläutern. Außerdem möchten wir dir exemplarisch das Massivholzbett „Gillian“ vorstellen, das moderne Ansprüche kunstvoll mit alt bewährter Qualität vereint.

Inhaltsverzeichnis

Massivholzbetten: natürlich, stabil, schön

Holz ist wohl das traditionsreichste Material, was den Bau von Bettkästen anbelangt. Schon früh dienten dicke Äste oder Bretter dazu, Polstermaterial wie Stroh, Wolle und Felle an Ort und Stelle zu halten. Doch selbst heute schwören Experten auf die wunderbaren Eigenschaften von Massivholzbetten. Wusstest du zum Beispiel, dass Holz ...

- ein äußerst nachhaltiges Material ist.

- derart langlebig ist, dass ein einziges Bett bis zu drei Generationen in Folge beherbergen kann.

- sehr stabil ist, sodass Holzbetten ohne Probleme mehrere Umzüge überstehen. Sogar Besuche von Haustieren, Kleinkindern und etwas beleibteren Personen erträgt es ohne Murren.

- für ein gesundes Schlafklima sorgt: Das offenporige Naturmaterial reguliert sowohl die Temperatur als auch die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer. Dabei soll es sogar Elektrosmog eindämmen, die elektrostatische Aufladung von Staub verhindern, sowie antibakteriell wirken.

- problemlos mit naturbelassenen Wachsen und Ölen behandelt werden kann. Das Resultat ist ein superverträglicher Rohstoff, der allein mit einem feuchten Tuch gesäubert werden kann.

Zu guter Letzt überzeugt Holz schlichtweg wegen seiner Ästhetik! Je nachdem, von welchem Baum es stammt, passt es zu den verschiedensten Einrichtungsstilen und Farblinien. Dank individueller Maserung gleicht dabei kein Massivholzbett dem anderen. Die einzigartigen Linien und Strukturen wirken wie ein meditativer Blickfang, auf dem man seine Augen gerne verweilen lässt.

Der Verarbeitung und dem Design von Holzbetten sind keine Grenzen gesetzt. So fertigen Möbelbauer aus Holz sowohl einfache Rahmengestelle wie auch Boxspring-, Futon-, Himmel- oder Stockbetten. Wer es moderner mag, der entscheidet sich für ein innovatives Finish - beispielsweise mit weißer oder schwarzer Lackierung.

Einen einzigen kleinen Nachteil wollen wir dir an dieser Stelle allerdings nicht vorenthalten: Massivholzbetten bringen eine hohe Qualität mit sich, die ihren Preis hat. Doch sind die Anschaffungskosten vor dem Hintergrund der Lebensdauer eines solchen Schlafzimmermöbels absolut gerechtfertigt. Und es gibt immer noch einen gewissen Spielraum für das Budget! So sind Betten aus Eiche oder Buche doch ein deutliches Stück preiswerter als beispielsweise aus Zirbe, Kirsche oder gar Nuss.

Darum passt „Gillian“ auch zu dir

Nun möchten wir dir Vorteile und Varianten des Massivholzbettes „Gillian“ (*) von ADA premium vorstellen. Dieses klassische Bett aus rein österreichischer Wildeiche kommt mit einem gemütlich gepolsterten Kopfteil daher. Es ist ausschließlich mit naturbelassenem Öl behandelt und somit perfekt für Fans einer naturnahen Schlafumgebung.

Das passende Maß für dich

Vom Grundprinzip her ist Gillian als Bett für Paare konstruiert. Selbst in der schmalen Variante mit 160 Zentimetern breiter Liegefläche wird es mit Auflagen für zwei getrennte Lattenroste geliefert. Selbstverständlich kannst du das geschmackvolle Massivholzbett auch mit einer ausladenden Liegefläche von zwei Metern erwerben. In diesem Fall benötigst du an der Stelle des Kopfteils gut 2,15 Meter Freiraum an deiner Schlafzimmerwand. Die Gesamtlänge schlägt bei allen Ausführungen mit der leicht zu merkenden Zahl von 222 Zentimetern zu Buche.

Personen, die nachts zu vermehrtet Transpiration neigen, werden bei Gillian die freie Luftzirkulation unterhalb des Lattenrostes lieben! Auf relativ schmalen, aber dennoch kräftigen Holzfüßen schwebt die Matratze gut zwei Handbreit über dem Fußboden. Ausreichend Platz also für eine reibungslose Belüftung. Manch einer mag hier zusätzlichen Stauraum erkennen, der sich mit praktischen Unterbettkommoden prima nutzen lässt.

Zur Höhe der Liegefläche ist zu sagen, dass diese ganz individuell einstellbar ist. Gillian verfügt über mehrere Winkel, auf denen du die Lattenroste auflegst. Diese sind in vier verschiedenen Höhen montierbar. Je nachdem, wie dick die jeweilige Matratze ist, umso höher oder tiefer fällt die Einstiegshöhe insgesamt aus. Wenn du eine klare Linie bevorzugst, verbirgst du die Matratze eher tief im Bettkasten. Personen mit Schmerzen in Knien, Hüfte oder Rücken werden hingegen die höchstmögliche Variante wählen. Schließlich erleichtert eine hohe Liegefläche das Hinlegen wie auch das Aufstehen ungemein.

Das „All-inclusive-Paket“

Da der Auswahlmöglichkeiten noch nicht genug ist, bietet ADA premium zwei Pakete beim Kauf von Gillian an:

1) Das nackte Bettgestell bestehend aus Kopfteil, Bettkasten und Füßen.

2) Das All-inclusive-Paket mit zwei Lattenrosten und zwei Matratzen.

Für die Variante Nummer 1 entscheidest du dich zum Beispiel, wenn du noch passende Lattenroste und Matratzen daheim hast. Die zweite Variante bietet sich dann an, wenn du ohnehin alle Bettteile neu benötigst. In diesem Fall kommt Gillian standardmäßig mit einem Lattenrost bestehend aus 28 Latten, die sich auf fünf Zonen verteilen, daher.

Bei den beiden Matratzen kannst du die Härtegrade H2 (0 bis 80 Kilogramm) und H3 (81 bis 100 Kilogramm) gemäß deinem Bedarf kombinieren. Es handelt sich immer um Tonnentaschen-Federkernmatratzen mit sieben Zonen, die sich auf den Punkt genau deiner Statur anpassen. Der zugehörige Matratzenbezug ist denkbar nutzerfreundlich. Von Haus aus ist er mit einer feuchtigkeitsregulierenden und atmungsaktiven Klimahohlfaser versteppt. Dank des vierseitigen Reißverschluss lässt er sich ganz leicht abnehmen und bei 60° in der Maschine waschen. Milben haben so keine Chance!

Wähle deine Lieblingsfarbe!

Während bei Gillian die Farbe des Holzes fix vorgegeben ist (Wildeiche), kannst du am Kopfteil eine individuelle Note setzen. Wähle den Bezug des bequemen Polsters aus Polyätherschaum so aus, dass er perfekt zu deiner übrigen Schlafzimmereinrichtung passt. Dabei kannst du dich zwischen dem etwas „flauschigeren“ Chenilleflachgewebe TUT und dem eher griffigen Struktur-THO entscheiden. Beides sind äußerst strapazierfähige Materialien, die sich auf nackter Haut angenehm anfühlen. Die Farbpalette reicht von Hellbeige-Weiß über Hell- und Dunkelgrau bis hin zu Dunkelbraun und Dunkelblau.

Hinweis

Wenn dir noch passende Nachtkästchen fehlen, wählst du die Ausführung von Gillian, bei der die Nachttische gleich am Bett befestigt werden. Die offenen Kästchen sind optisch stimmig aus demselben Holz wie das Massivholzbett gefertigt und werden einfach mit dem Bettkasten verschraubt. Auf 45 Zentimetern Breite finden Nachtlampe, Lektüre und Ladestation für das Smartphone ausreichend Platz.

Fazit

Es gibt viele gute Gründe, sich für ein Massivholzbett zu entscheiden. Besonders Naturbelassenheit und Langlebigkeit des Materials sind hier wichtige Entscheidungskriterien. Dabei gibt das Material keineswegs das Design vor: Neben dem klassischen Bettgestell mit Beinen sind auch Futon-, Boxspring- oder Stockbetten aus reinem Holz erhältlich. Bei unserem Beispielmodell Gillian handelt es sich um eine klassische Kombination aus Bettkasten, zwei Lattenrosten und Matratzen. Das Ganze wirkt dank eines gepolsterten Kopfteils mit individuell wählbaren Bezug trotzdem modern. In solch einer gemütlichen wie auch natürlichen Schlafstätte ist ein erholsamer Schlaf vorprogrammiert.

Holz hat als Ausgangsmaterial für Möbel nicht nur eine lange Tradition, es überzeugt darüber hinaus mit seinen vorteilhaften Eigenschaften. Grundsätzlich handelt es sich um einen nachhaltigen wie auch langlebigen Rohstoff. Darum punkten Massivholzbetten im Bereich Umweltfreundlichkeit. Im Schlafzimmer sorgen Massivholzbetten für ein angenehmes Raumklima, da sie Temperatur und Luftfeuchtigkeit regulieren. Selbst Elektrosmog und die statische Aufladung von Staub vermag das Holz dank seiner offenen Poren zu verhindern. Schließlich reicht Massivholzbetten eine Behandlung mit naturbelassenen Substanzen wie Pflanzenöl. So gelangen keinerlei Chemikalien ins Schlafzimmer.

Gillian ist als Zwei-Personen-Bett konzipiert. Die Halterungen für die beiden Lattenroste können auf vier unterschiedlichen Höhen angebracht werden, sodass sich die Gesamthöhe der Liegefläche dem individuellen Bedarf anpasst. Bei der Breite der Liegefläche kannst du dich zwischen 160, 180 und 200 Zentimetern entscheiden. Bedenke bei deiner Entscheidung, dass durch das Kopfteil und optional noch die Nachtkästchen eine größere Gesamtbreite am Kopfteil entsteht. Die Länge beläuft sich dabei stets auf das Standardmaß von 200 Zentimetern, sodass der gesamte Platzbedarf in der Länge bei allen Varianten bei 222 Zentimeter beträgt.

Das Grundgerüst des Kopfteils bildet bei dem Modell „Gillian“ dasselbe Holz, aus dem auch der Rest des Bettes besteht: Wildeiche aus Österreich. Darauf ist ein bequemes Polster aus Polyätherschaum fixiert. Beim Bezug hast du als Kunde die Wahl zwischen dem eher weichen Chenilleflachgewebe TUT und dem Struktur-THO, das von der Oberfläche her etwas griffiger ist. Beide Bezugsarten sind gleichermaßen angenehm auf der Haut. Je nach Gewebeart stehen unterschiedliche Farben zur Auswahl. In Einklang mit dem Holzgestell handelt es sich um ruhige, natürlich wirkende Farben wie Beige, Grau, Blau und Braun.

Massivholzbetten haben ihren Preis. Für gute Qualität musst du entsprechend viel Geld bezahlen. Allerdings ist die Spannbreite der Anschaffungskosten riesig, was auch an den unterschiedlichen Preisen für Holz liegt. So sind Holzarten wie Erle, Linde, Fichte und Buche relativ günstig zu bekommen. Möbel aus Zirbe, Ahorn oder auch Birkenholz sind schon etwas kostspieliger. Richtig tief in die Tasche musst du greifen, wenn dein neues Massivholzbett aus Olive, Nuss oder echtem Mahagoni sein soll. Am oberen Ende der Skala stehen Palisander- und Ebenholz.

Bitte addieren Sie 7 und 8.

Quellen & Hinweise

(*) unterschützen Sie das Projekt Alterix durch Affiliate. Weiterleitung auf externe Inhalte. Angebote und Werbung für Dritte.

https://www.raumideen.org/der-vorteil-von-massivholzbetten-in-jedem-schlafzimmer/
https://www.betten-leipzig.de/die-vor-und-nachteile-von-massivholzbetten/
https://dokumente-online.com/tabelle-mit-preisen-von-holz-moebel-holzpreise-vergleich.html

A
A
A