Für wen ist ein Facelifting geeignet?

Während es gesundheitsbedingte Kontraindikationen gibt, die dagegen sprechen, eine Gesichtsstraffung mittels Facelift durchführen zu lassen, ist es in anderen Fällen eine sinnvolle Möglichkeit zur Erfüllung eines lang ersehnten Wunsches nach einem jugendlichen Erscheinungsbild. Doch jede Haut ist anders beschaffen, nicht bei jedem Anzeichen von Fältchen ist gleich ein Facelifting angezeigt und außerdem gibt es Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Ist Facelifting für dich sinnvoll? Um das herauszufinden, lese dir diesen Artikel bis zum Schluss durch.

Inhaltsverzeichnis

LADE ...
Nach oben hin gibt es keine Altersgrenze für Facelifting ©Bild von patrick gantz/Pixabay 4690094 auf Alterix

In welchen Fällen macht Facelifting Sinn?

Die weltweit höchste Lebenserwartung haben Menschen auf der „Insel der Hundertrjährigen“, wie Okinawa noch genannt wird. Der Wunsch, in Würde zu altern, kann optisch mit einer Gesichtsstraffung unterstrichen werden, sodass sich zur Würde noch weitere Nomen wie Selbstbewusstsein, Jugendlichkeit und Wohlbfinden gesellen.

Grundsätzlich ist Facelifting für Menschen, deren Hautstruktur im Laufe des Alterungsprozesses deutlich an Spannkraft und Festigkeit abgenommen hat sinnvoll (mehr zu Methode, genauer Durchführung, etc. findest du in den Artikeln "Die verschiedenen Gesichter des Faceliftings", "Wie läuft ein Facelifting ab?" und "Facelifting damals und heute", wo andere Methoden wie Gesichtsmassagen oder Botox (siehe Artikel "Facelifting und Hautstraffungs-Methoden") nicht mehr die gewünschten Ergebnisse erzielen können. Der Grad der Hauterschlaffung spielt hierbei eine tragende Rolle.

Veränderungen, wegen denen sich Patienten in die Hände der Schönheitschirurgie begeben:

  • Abgesunkene Augenbrauen
  • Hängende Wangen
  • Erschlaffte Halspartien
  • Tiefe Nasolabialfalten
  • Ausgeprägte Tränensäcke

Meist sind Betroffene mit der Sichtbarkeit des Älterwerdens nicht zufrieden und möchten etwas daran ändern. Das Facelifting hat das Ziel, die Haut deutlich jünger aussehen zu lassen und gleichzeitig die typischen charakteristischen Gesichtszüge zu wahren.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um ein Facelifting durchführen zu lassen?

Für diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort. Zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr nimmt die körpereigene Produktion von Kollagen und Hyaluronsäure ab. Während sich beim Einen schon frühzeitig Spuren des gelebten Lebens im Gesicht zeigen, setzt dieser Prozess beim Anderen erst später ein. Mehr zu den Ursachen im Artikel "Facelifting: Einführung". Ein Facelifting sollte in Ruhe überlegt sein. Bei ersten, beziehungsweise leichten Fältchen kann es sinnvoll sein, sich zunächst auf nichtinvasive Methoden zu fokussieren. Mehr dazu im Artikel "Facelifting und Hautstraffungs-Methoden". Nicht jede Haut ist gleich beschaffen, Menschen altern optisch unterschiedlich. Entsprechend breit ist die Altersspanne. Facelifting-Patienten sind in der Regel älter als 40 Jahre, der Großteil befindet sich zwischen 40 und 50 Jahren. Ist die Entscheidung für ein Facelift gefallen, kann die Jahreszeit, in der der Eingriff stattfindet, von Bedeutung sein. Bei kälteren Außentemperaturen besteht eine geringere Infektionsgefahr, der Heilungsprozess wird als angenehmer empfunden.

Was ist bei Männer-Facelifting anderes als bei Frauen?

Männer in ihren 40ern stellen, genauso wie Frauen, beim Blick in den Spiegel fest, dass sie auch schon mal frischer ausgesehen haben.

Die Beweggründe

LADE ...
Gut 10 % der Schönheitschirurgie-Patienten sind männlich ©Bild von Oleg Osadchuk/Pixabay 4227876 auf Alterix

Gut aussehen, wer will das nicht? Schaut man etwas genauer hin, ergeben sich folgende Motive für einen schönheitschirugischen Eingriff: 16,2 % erhoffen sich konkret bessere Jobchancen. Auch auf weibliches Klientel übt der Karrierefaktor Einfluss aus, wobei hier der psychische Motivation höher ist. So erhofft sich eine Mehrzahl der Frauen nach einem Facelift positive Auswirkungen auf ihr seelisches Wohlbefinden. Das Bedürfnis nach mehr Spaß im Leben spielt für Männer eine Rolle. Eine Häufung bei der Bereitschaft zum Facelift ist bei Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, festzustellen. Der Lebensbereich der Partnerschaft motiviert übrigens 20,3 % der Männer, während es bei Frauen 12,7 % sind. So motivieren jüngere Lebenspartnerinnen Männer, ihr Aussehen optisch dem Alter der Freundin oder Frau anzunähern. Männer zwischen 60 und 70 Jahren, die noch im Beruf stehen, lassen bevorzugt Schlupflider und Tränensäcke behandeln sowie Facelifts durchführen. Am beliebtesten waren bei Männern 2022 Oberlidstraffungen. Insgesamt machen Männer 20% der Eingriffe im Bereich der Schönheitschirurgie aus.

Schnelle Entscheider

Sobald bei Männern die Entscheidung getroffen ist, ziehen sie den Eingriff zügig durch. Knapp 40 % der männlichen Patienten sind Akademiker, über ein Drittel ist verheiratet.

Andere Voraussetzungen

Bei Männern sind Facelifts im Vergleich zu Frauen jedoch aus folgenden Gründen schwieriger durchzuführen:
• Sie haben eine dickere Gesichtshaut
• Männer weisen eine höhere Neigung zu Hämatom-Bildung auf
• Der Bart stellt eine Schwierigkeit dar

LADE ...
Ein Facelifting sorgt für langfristige Veränderung, sodass du für einige Jahre nicht über das Thema nachzudenken brauchst. ©Bild von 5688709 /Pixabay 2425121 auf Alterix

Welche Kontraindikationen gibt es?

Da Facelifting einen operativen Eingriff darstellt, ist diese Methode auch mit Risiken verbunden (siehe Artikel "Facelifting damals und heute"). Folgende Personengruppen dürfen kein Facelifting durchführen lassen:

  • Schwangere und Stillende
  • Erhöhte Neigung zu Blutungen und Thrombosen
  • Personen mit Neigung zur Ausbildung von Narbenwucherungen (Keloiden)
  • Bekannte Allergie auf Anästhetika
  • Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten
  • Schwere Erkrankungen oder Schäden von Herz, Lungen, Leber, Nieren

Auch eine zu hohe Erwartungshaltung des Patienten kann zu einer Ablehnung am Operationstisch führen. Entspricht das Ergebnis nicht den Erwartungen, kann es nicht nur zu Unzufriedenheit kommen, sondern auch zu rechtlichen Folgen, die mit viel Zeit-, Energie- und finanziellem Aufwand auf beiden Seiten verbunden sein können, wenn der Kunde das schönheitschirurgische Fachpersonal anklagt. Der Schönheitschirurg Prof. Werner Mang erzählt im Interview, dass er Klienten nach dem Motto „Vernünftige Schönheitschirugie ja, Schönheitswahn nein“ annimmt, beziehungsweise ablehnt.

Welche Resultate sind zu erwarten?

Du kannst mit einer optischen Verjüngung von etwa zehn Jahren rechnen, nachdem du ein Facelifting durchführen hast lassen und vollständig genesen bist. Das Ergebnis hängt von Qualifikation und Erfahrung des Operateurs ab, der sich um ein natürlich wirkendes Erscheinungsbild deines Gesichts bemüht. Der Alterungsprozess im Körper schreitet jedoch weiterhin voran. Das bedeutet, dass du, egal wie alt du bist, immer ungefähr zehn Jahre jünger aussehen wirst. So wirst du mit 60 aussehen wie mit 50, mit 70 so wie mit 60, und so weiter. Unabhängig davon, wie alt du beim Facelifting warst. Wenn du dann mit dem Ergebnis nicht mehr zufrieden bist, kannst du nach zehn Jahren ein weiteres Facelifting machen lassen, wobei insgesamt die Anzahl der Facelifts über drei Mal nicht empfohlen ist, da der natürliche Ausdruck darunter leiden würde.

Fazit

Sobald nicht-invasive Maßnahmen bei der Verjüngung der Gesichtshaut nicht mehr greifen und Hautpartien immer stärker erschlaffen, macht ein Facelifting Sinn. Dabei sind bestimmte Kontraindikationen und geschlechtsspezifische Unterschiede zu beachten. Die meisten Patienten sind etwa 50 Jahre alt, wobei es keine allgemeingültige Angabe zum perfekten Zeitpunkt für den Eingriff gibt. Ein Facelift kann dich optisch um zehn Jahre verjüngen. Dabei werden deine persönlichen Gesichtszüge erhalten, sodass das Erscheinungsbild natürlich wirkt und du immer noch aussiehst, wie du selbst, nur frischer. Ein Facelifting kann alle zehn Jahre und bis zu maximal drei Mal wiederholt werden.

Hier findest du den Link zurück zur Übersichtsseite "Facelifting: Einführung".

Quellen & Hinweise

(*) unterschützen Sie das Projekt Alterix durch Affiliate. Weiterleitung auf externe Inhalte. Angebote und Werbung für Dritte.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/zehn-dinge-uebers-alter-1.23229
https://www.infomedizin.at/behandlungsgrundlagen/facelift/#wer-ist-geeignet
https://www.klinik-stuttgart-degerloch.de/moeglichkeiten-beim-facelift/
https://www.parkklinik.info/facelifting-ab-welchem-alter-bietet-sich-die-behandlung-an/#:~:text=Mit%20dem%20Facelift%20können%20selbst,Übergang%20vom%20Gesicht%20zum%20Brustbereich.
https://www.medikaur.com/news/2021/5/12/10-facts-about-facelifts-you-should-know
https://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/a-1050867.html
https://www.dgaepc.de/aktuelles/dgaepc-statistik/dgaepc-statistik-2022/
http://www.gesundheits-lexikon.com/Operationen/Aesthetische-Chirurgie/Mittelgesichtsanhebung-Midfacelifting-.html
https://dr-bruck.de/faceliftarten-im-ueberblick/
https://www.portal-der-schoenheit.de/schoenheitsoperationen/gesicht-und-kopf/facelift/zeitpunkt-facelifting.html
https://www.estheticon.de/neuigkeiten/facelifting-chirurgie
https://www.dgaepc.de/der-moderne-mann-invasive-aesthetisch-plastische-eingriffe-bei-maennern-beliebter-als-bei-frauen/
https://www.gmx.at/magazine/unterhaltung/lifestyle/schoenheits-ops-skurrilen-anfragen-lehnte-chirurg-werner-mang-37178176

Was ist die Summe aus 5 und 3?
A
A
A