Kalorien zählen hat nichts mit gesunder Ernährung zu tun!

Eine Ernährungsumstellung hat nichts mit dem Zählen von Kalorien zu tun!

LADE ...
Habaneros Orange

Allerdings sehr viel mit der Auswahl der Produkte. Eine gesunde und artgerechte Ernährung kommt ohne lästiges Berechnen von Kalorien oder Joule aus! Sie macht dich satt, ohne dass du einen Gedanken daran verschwenden musst.

Wie kommt es eigentlich, dass wir Kalorien zählen?

Wie vieles in unserem heutigen Leben hat auch die Beschäftigung mit der Ernährung und damit dem Energiebedarf oder eben den Kalorien einen Zusammenhang mit kriegerischen Tätigkeiten der Menschheit. In der Weimarer Republik war man an Kalorien für Soldaten interessiert, um billig notwendige Energie für sie an die Front zu liefern. Vitamine, Mineralien oder andere gesundheitlich wertvolle Inhaltsstoffe hatten keinerlei Bedeutung. Eher hat man sich in der Berechnung des Energiebedarfs an den thermischen Grundsätzen aus der Physik bedient. Nur, diese kannst du nicht auf deinen Körper übertragen. Das menschliche System aus Ernährung, Immunsystem, Hormone und andere Botenstoffe hängt nicht an einer Kalorie!

Hinweis

Die Bilder in diesem Beitrag kommen wieder einmal aus meinem Garten.

Ich zeige dir hier meine Chilis. sie stehen alle entweder an einer Wand, welche Wärme über den Tag speichern kann und über Nacht wieder abgeben, oder an eher geschützten Plätzen. Alle wachsen in Kübeln, damit ich sie, zumindest zum Teil, in mein Wohnzimmer retten kann, wenn der Sommer in Schweden mal wieder eher Regen und Kälte bringt - so wie dieses Jahr. Darum sehen die Pflanzen auch nicht ganz gesund aus. Zuviel Regen, zu wenig Sonne vor allem die letzten 4 Wochen!

Was genau bedeutet Kalorie?

LADE ...
Gelbe Cayenne

Kalorien kommen aus der Physik, wie gesagt. Sie benennen dabei die Menge an Energie, welche du brauchst, um Wasser um 1 Grad zu erwärmen.
Wie jemand also auf die Idee kommen kann, diese Einheit den Menschen aufzuzwingen, um ihre Ernährung zu kontrollieren, bleibt der Lobbyisten Geheimnis im am Beginn des 19. Jahrhunderts. Immer weitergetrieben von der entstehenden Lebensmittelindustrie wurde die Kalorie quasi zum Goldstandard. Berechnet wird sie durch Verbrennung!

Wilbur Olin Atwater hat extra ein Gerät dafür erfunden, die Kohlendioxid Menge berechnen zu können, und damit auf die Kalorien zu kommen, welche übrigbleibt, wenn man verschiedene Nahrungsmittel verbrennt! Das war Mitte des 19. Jahrhunderts! Ich wäre ja dringend der Meinung, dass wir heute klüger sein sollten, oder?

LADE ...
Rote Cayenne

Wie halte ich es mit den Kalorien?

Mir sind die Kalorien vollkommen schnuppe!
Warum?

Da ich sogenannte „leere Kalorien“, also Lebensmittel ohne Nährwerte ohnehin nicht esse, muss ich mir um meine Energiemenge auch keine Gedanken machen. Zudem bewege ich mich noch den ganzen Tag. Auch wenn ich an einem Artikel arbeite, unterbreche ich immer wieder und bewege mich. Ich gehe in die Küche, um ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee, Tee oder sonstiges zu holen. Ich gehe für jedes Glas, für jede Tasse extra. Ich stelle mir keine Wasserkaraffe auf meinen Schreibtisch.
Zudem habe ich noch meinen kleinen Haushalt und meinen Garten, es ist immer was zu tun oder mir springt auf dem Weg vom Schreibtisch zur Kaffeemaschine etwas ins Auge, was dann auch erledigt wird. Das kann vom schnellen Staubwischen bis hin zum Staubsaugen, Wäsche in die Maschine stopfen und aufhängen, alles möglich sein. Selbstverständlich passiert immer wieder, dass ich im Laufe eines Artikels eine Idee für ein Rezept habe. Dann mache ich mich ebenfalls auf in die Küche, durchwühle meine Schränke, den Kühlschrank und gegebenenfalls auch die Kühltruhe und meinen Vorratsraum, auf der Suche nach den passenden Zutaten.
In mindestens der Hälfte der Fälle finde ich nicht alle Dinge, welche ich gerade verarbeiten will, dann gehe ich zum Einkaufen, zu Fuß!

Frühstück und Mittagessen nehme ich kaum zu mir, ich bin auch nicht hungrig, bevor quasi die Luft dunkel wird, wie meine Oma das immer so schön gesagt hat. Das bedeutet, ich erleide keinen Blutzuckerabsturz und muss diesen auch nicht mit irgendwelchen Snacks wieder hochschaukeln. Wozu also sollte ich mir Gedanken um Kalorien machen?

Überlege doch einmal gemeinsam mit mir:

LADE ...
Bird Eyes - langsam werden sie rot

Das Gemüse, welches ich zu meinem Fleisch esse, besitzt auf 100 g maximal 5 g Kohlehydrate. Das ist, was mir wichtig ist. Kartoffeln bringen dir auf 100 g schon 15 g Kohlehydrate. Ich kann also die dreifache Portionsgröße essen, wenn ich will. Spinat, Salat und Gurken beispielsweise kann ich gleich 5-mal und mehr essen. Das schaffe ich gar nicht!

Kalorien zählen müssen Menschen, welche den ganzen Tag irgendetwas in sich hineinstopfen. Vom Frühstücksmüsli oder süßen Teilchen über den Vormittagssnack zur Portion Pasta als Mittagessen und der Kaffeejause bis hin zum Abendessen. Wobei es sinnvoller wäre, anstatt der Kalorien die Nährwerte zu beachten. Nicht einmal die Werte der Makronährstoffe, also Fett, Eiweiß und Kohlehydrate. Nein die Mikronährstoffe, als da wären Mineralien, Spurenelemente, Vitamine, Antioxydantien. Wenn du schon etwas berechnen möchtest, dann würde dies viel mehr Sinn ergeben.
Kalorien sagen nur etwas darüber aus, wie viel unnötigen Energie Rohstoff du deinem Körper zuführst. Du hast ihn aber damit noch nicht ernährt! Geschweige denn gesund gehalten!

Was nützt es die Kalorien der Schokolade, des Kuchens, der Chips und des Eis zu kennen, wenn diese Dinge keinerlei Nährwert besitzen? Du also etwas zu dir nimmst, dass deinem Körper sogar noch eingelagerte Mineralien und Vitamine entziehen kann, damit er diese stark verarbeiteten Lebensmittel überhaupt bewältigen kann!

LADE ...
Red Cherry

Kalorienrechner und Abnehmversprechen über Kalorienreduktion

Waren wir - ja es gab eine Zeit, da habe ich auch noch geglaubt, dass das Kalorienzählen irgendwie wichtig wäre - früher mit Listen und Tabellen zu Gang. Bietet uns der Sklavenhalter Smartphone heute dafür eine App. Unzählige Angebote im Netz bauen darauf auf und versprechen dadurch eine Gewichtsreduktion.
Was passiert, aber wirklich, wenn du versuchst Kalorien zu reduzieren? Isst du dann weniger Müsli, Brot und Co? Streichst du die Schokolade, die Chips und das Bier?

Leider sieht die Wirklichkeit so aus, dass gegen Abend erkannt wird, die App kann Alarm schlagen, wenn das Kalorienlimit für den Tag erreicht ist, nun ist Schluss mit Essen. Bis dahin hast du allerdings kaum Nahrhaftes zu dir genommen. Unser klassisches Frühstück, die Snacks und das Mittagessen aus der Kantine oder aus ToGo bieten dir dieses nicht an! Du spürst also Hunger! Zum Teil aufgrund deiner Blutzucker Achterbahn und zu einem anderen Teil sendet dein Körper Hungersignale, weil er eben Nährstoffe vermisst. Da deine täglich Kalorienzufuhr keine weitere Nahrung erlaubt, betreibst du Raubbau an deinem Stoffwechsel und Immunsystem.

Konzentriert auf eine Energieeinheit, eine Wärmeenergieeinheit, vernachlässigst du vollkommen deine Ernährung! Um die körpereigenen Systeme am Laufen zu halten, benötigt dein Körper Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe, Eiweiß und Fett! Aus diesen werden die Hormone und Enzyme gebaut, welche dein System braucht, um Signale innerhalb deines Körpers von einem Organ zum anderen Organ zu senden.
Kohlehydrate braucht dein Körper nur für die Energiegewinnung in den Mitochondrien. Achtest du auf die Nahrungsmittel, dann bekommst du genügend Energie. Zudem, und das erkläre ich dir demnächst in meinen Beiträgen zur ketogenen Ernährung, kann dein Körper auch Fett als Energielieferant nutzen. Er verbrennt Fett sogar weit sauberer als Kohlehydrate!

https://juliatulipan.com/kalorien/

Gerade von Julia Tulipan habe ich viel Wissen in Bezug auf Ernährung und körpereigene Systematiken gesammelt. 

Willst du dir die Mühe machen und tatsächlich über das "Kalorien zählen" googlen, dann findest du von einschlägigen Life Style Magazinen bis hin zu sogenannten seriösen Medien eine Vielfalt an Artikeln, wie es dazu kam, dass Kalorien so gehypt wurden und dass die reine Beschäftigung damit deiner Gesundheit nicht hilft!

Ich werde noch oft auf dieses Thema zurückkommen!

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.
Über
  • Stina Gustavsson

    Unsere Kolumnistin Stina macht Lust auf gesunde Ernährung. Nicht nur mit tollen Rezepten und leckeren Zutaten, sondern auch mit jeder Menge Hintergrundwissen. Du suchst Inspiration, oder möchtest vielleicht sogar deine Ernährung umstellen? Dann schau mal bei Stina rein.
A
A
A