Essig als Universalreiniger im Haushalt

Im Handel gibt es ein riesiges Angebot an Spezialreinigern für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke. Dabei könnte eine Handvoll Basics viele Reinigungsmittel ersetzen. Essig ist ein gutes Beispiel dafür. Das Naturprodukt ist umweltschonend, biologisch abbaubar, sehr ergiebig und bei sachgemäßem Gebrauch für den Anwender ungefährlich. Wir verraten dir, in welchen Alltagssituationen ein Schuss Essig nützlich sein kann.

Inhaltsverzeichnis

LADE ...
©Bild von NatureFriend / pixabay

Essig oder Essigessenz: Wo liegt der Unterschied?

Essig entsteht, wenn Bakterien Alkohol in Essigsäure und Wasser umwandeln. Am bekanntesten sind vor allem Weinessige aus Rot- oder Weißwein, Obstessige aus Fruchtwein und Balsamico-Essig aus Traubenmost. Normaler Tafelessig besitzt einen Essigsäuregehalt von etwa fünf Prozent und eignet sich für die meisten Anwendungen in der Küche, zum Beispiel als Zugabe im Salatdressing. Synthetisch hergestellter Essig wird als Essigessenz verkauft. Hier sind keine Bakterien am Werk, sondern die chemische Essigsäure entsteht in technischen Anlagen. Sie hat zunächst einen Säuregehalt von 60 bis 80 Prozent und kommt erst nach dem Verdünnen mit Wasser als Essigessenz mit einer Säurekonzentration von bis zu 25 Prozent auf den Markt. Ihr Einsatzgebiet beschränkt sich hauptsächlich auf den Haushalt und diverse Reinigungsaufgaben.

DIY-Kalkentferner für das Badezimmer

Hartnäckige Rückstände im Waschbecken, unschöne Ränder an den Armaturen und weiße Flecken in der Dusche - kein schöner Anblick. Gerade in Regionen mit sehr kalkhaltigem Wasser können die Ablagerungen einem das Leben schwer machen. Für schweißtreibende Putzaktionen fehlt einem oft der Antrieb. Hier kommt ein kleiner Hoffnungsschimmer: Mit etwas Essigessenz geht das Ganze blitzschnell und ohne mühevolles Schrubben. Du brauchst nur eine Sprühflasche mit mehr als 500 ml Fassungsvermögen, einen halben Liter Wasser, einen Esslöffel Spülmittel und zwei Esslöffel der „Wunderessenz“. Alles in die Flasche geben und gut schütteln. Anschließend auf die verkalkten Stellen sprühen, kurz einwirken lassen und mit einem Lappen oder Schwamm nachwischen. Bei sehr hartnäckigen Flecken kannst du auch etwas mehr Essig und noch einen Esslöffel Zitronensäure hinzugeben. Den verkalkten Duschkopf kannst in einer Wanne mit verdünntem Essig einweichen. Vorsicht ist jedoch bei Silikonfugen und Gummidichtungen geboten, sie könnten (insbesondere bei unverdünnter Anwendung) von der Säure beschädigt werden.

Hygienisch saubere Kloschüssel

Bestimmt gehört das Putzen der Toilette ebenfalls nicht zu deinen Lieblingsaufgaben, besonders wenn sich Kalk oder Urinstein in der Schüssel gebildet haben. Um die zu entfernen, kannst du auf Natron und Essig zurückgreifen. Schütte zwei Tassen Essig in die Kloschüssel und streue zwei bis drei Esslöffel Natron darüber. Lasse das Ganze etwa 15 Minuten einwirken und schrubbe anschließend mit der Klobürste nach. Leichte Ablagerungen sollten sich jetzt problemlos entfernen lassen. Schwer zugängliche Stellen kannst du mit einer ausgedienten Zahnbürste bearbeiten. Bei stärkeren Verkrustungen muss die Prozedur eventuell wiederholt werden. Eine regelmäßige Anwendung sorgt dafür, dass du dich beim nächsten Mal weniger abmühen musst.

Umweltfreundlich Putzen in der Küche

LADE ...
©Bild von 6581245 / pixabay

Fettspritzer auf dem Herd oder an den Küchenfliesen sind mit einer Essig-Wasser-Mischung ruckzuck entfernt. Wenn du die Mischung in eine Sprühflasche gibst, kannst du auch den Backofen damit einweichen. Nach mehreren Stunden Einwirkzeit mit einem nichtkratzenden Schwamm nachwischen. Für die Kühlschrank-Reinigung solltest du zu Essigessenz greifen, denn die darin enthaltene hochprozentige Essigsäure wirkt desinfizierend. Hierfür mischst du einen Teil Essenz mit zwei Teilen Wasser und reibst den Kühlschrank damit aus. Über den strengen Geruch musst du dir keine Sorgen machen, dieser verflüchtigt sich bereits nach einigen Minuten.

Auch Wasserkocher freuen sich über eine Entkalkungskur mit Essigessenz. Verwende dazu eine Lösung im Verhältnis 1:10 (ein Teil Essigessenz, zehn Teile Wasser). Lasse das Gemisch einige Minuten einwirken und schalte danach den Wasserkocher an. Nach dem Durchlaufen gründlich mit klarem Wasser ausspülen. Achtung: Essigessenz ist als Naturprodukt zwar unbedenklich, beim Erhitzen entstehen jedoch Dämpfe, die deine Schleimhaut reizen können. Bitte nicht einatmen!

Deine letzte Kochsession hat einen hartnäckigen Zwiebel-, Knoblauch- oder Fischgeruch auf deinen Händen hinterlassen? Auch den kannst du mit Essig beseitigen. Einfaches Abreiben mit einer Mischung aus Wasser und klarem Essig genügt. Verwendest du hochsäurehaltige Essigessenz, reichen ein paar Spritzer als Zugabe.

[„Tipp“
Fruchtfliegen im Sommer können ganz schön nerven. Mit Essigessenz kannst du sie in eine natürliche Falle locken. Dazu mischst du ein paar Tropfen Fruchtsaft, einen Teil Essigessenz, vier Teile Wasser und einen Spritzer Spülmittel in einer Schüssel. Der Saft lockt die Fliegen an während das Spülmittel die Oberflächenspannung in der Flüssigkeit aufhebt. Schon bald schwimmen die Tierchen in der Schüssel und du kannst sie entsorgen.]

Glanzvolle Zeiten für Glasflächen und Böden

Die kalklösende Wirkung der Essigsäure lässt sich auch für Spiegel und Fenster nutzen. Eine 1:1 Tafelessig-Wasser-Lösung oder 1:10 Essigessenz-Wasser-Lösung ersetzt dabei den Glasreiniger. Anstelle des Tafelessigs geht auch Apfelessig und ein Spritzer Spiritus. Mithilfe einer Sprühflasche lässt sich die Mischung leicht dosieren und einfach auftragen. Abschließend solltest du die die Glasoberflächen mit frischem Wasser und einem sauberen, fusselfreien Lappen abreiben. Schon strahlen deine Fenster wieder. Essig eignet sich auch hervorragend zur Reinigung von glatten Fußböden wie Fliesen, PVC oder Laminat. Marmorböden und Natursteinfliesen dürfen jedoch nicht mit purem Essig in Berührung kommen.

Frischekur für die Waschmaschine

Verschmutzungen in der Waschmaschine führen dazu, dass es mit der Zeit unangenehm aus der Trommel riecht. In Extremfällen müffelt sogar die Wäsche nach der Reinigung. Statt teurem Reiniger kann hier normaler Haushaltsessig die Gerüche beseitigen. Fülle einen halben Liter hellen Essig (kein Kräuteressig) in das Waschmittelfach und lasse einen normalen Waschgang ohne Wäsche auf niedrigster Stufe durchlaufen. So reinigst und entkalkst du deine Waschmaschine mit nur einem Waschgang. Da Essigsäure jedoch langfristig zu Schäden an Dichtungen und Schläuchen führen kann, solltest du diesen Vorgang nur gelegentlich durchführen.

Polsterreinigung leicht gemacht

Dein Lieblingssessel hat mal wieder eine Abreibung nötig? Microfaserbezüge säuberst du bei Bedarf vorsichtig mit einem nebelfeuchten Lappen oder Schwamm. Als Zugabe zum Wischwasser eignet sich Essigessenz. Streiche beim Reinigen gegen den Strich und am besten über die komplette Fläche. Danach mit einem Tuch trockentupfen. Wenn du sehr kalkhaltiges Wasser hast, ist die Verwendung von destilliertem Wasser ratsam. So bilden sich keine Wasserränder.

Apfelessig reinigt die Kopf- und Gesichtshaut

LADE ...
©Bild von wicherek / pixabay

Apfelessig hat einen desinfizierenden Effekt, besonders in Verbindung mit Kamillentee. Aus diesen beiden Komponenten kannst du einen Sud gegen unreine Haut herstellen. Bereite einen Tee aus drei Esslöffeln Kamilleblüten zu und lasse ihn abkühlen. Gieße den Tee durch ein Sieb und gib 50 ml Apfelessig hinzu. Der Sud ist wie ein Gesichtswasser zu verwenden: Einfach einen Wattepad tränken und sanft über die Haut streichen. Verschlossen ist die Mischung maximal zwei Wochen im Kühlschrank haltbar.

Apfelessig ist auch ein natürliches Mittel gegen stinkende Kopfhaut. Weil er sehr säurehaltig ist, solltest du ihn jedoch nur verdünnt anwenden. Mische den Apfelessig im Verhältnis 1:1 mit Wasser und trage die Spülung auf die gewaschene, feuchte Kopfhaut auf (nicht auf die Haarlängen). Anschließend leicht einmassieren. Nach einer halben Stunde ausspülen und die Haare wie gewohnt pflegen. Der Essiggeruch verfliegt beim Abwaschen. Vor der Anwendung solltest du Krankheiten wie Neurodermitis oder Ekzeme als Verursacher des Problems ausschließen. Denn der saure Apfelessig könnte die Kopfhaut sonst zusätzlich reizen.

Fazit

Speisen würzen, reinigen, desinfizieren, Gerüche vertreiben… die Liste ist lang, wenn es um die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von Essig geht. Spielend leicht ersetzt er viele teure Reinigungsmittel und bringt das ganze Haus zum Glänzen. Besonders als Kalkentferner ist Essig oder Essigessenz besonders effektiv. Es lohnt sich also auf jeden Fall, eine Flasche zum Putzen im Haus zu haben.

Sowohl Tafelessig als auch Essigessenz sind im Lebensmittelregal der Supermärkte zu finden. Essigessenz ist teilweise auch in Drogeriemärkten erhältlich.

Ideal ist ein dunkler und kühler Platz. So hält sich industriell produzierter Essig bis zu zehn Jahre. Wurde die Flasche geöffnet, kann der Inhalt bereits nach einigen Monaten verderben. Essigessenz sollte wegen seinem hohen Säuregehalt außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Wenn hochprozentige Essigessenz auf die Haut oder in die Augen gelangt, kann es zu Reizungen oder Verletzungen kommen. Trage daher Handschuhe beim Putzen und lüfte anschließend den Raum. Beim Entkalken des Wasserkochers solltest du dich vom austretenden Wasserdampf fernhalten.

Den meisten Menschen ist Essig als Würzmittel in der Küche bekannt. Dort verleiht er Salatsaucen aber auch Eintöpfen und anderen Speisen einen säuerlichen Geschmack. Essigessenz wird häufig zum Einlegen von Lebensmitteln verwendet.

Viele Schimmelpilzarten vertragen kein saures Milieu. Bei oberflächlichem und geringem Befall kann eine Behandlung mit Essigessenz erfolgversprechend sein. Bei großflächigem Schimmelbefall (zum Beispiel an den Wänden) kann Essig gegen die tieferliegenden Sporen meist wenig ausrichten. Außerdem kann die Säure das behandelte Material angreifen. In diesem Fall setzt du besser auf professionelle Mittel.

Quellen

Das Essig-Handbuch, smarticular Verlag
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Essig-als-Putzmittel-im-Haushalt,putzenmitessig100.html
https://www.hengstenberg.de/heimatkueche/special/7_anwendungen_fuer_essigessenz#waschmaschine
https://www.kuehne.de/kuehne-ideen/tipps-tricks/putzen-mit-essig

Bitte addieren Sie 9 und 3.
A
A
A