Der Zorn Gottes - Die Wahrheit über Sternzeichen

LADE ...
Auf der Südhalbkugel gibt es unsere Sternbilder nicht, Australien und der Großteil Afrikas und Südamerikas hat also keine Ansprüche auf Horoskope

Zu aller erst: warum ein Beitrag mit einem so polarisierenden Titel? Vor zwei Tagen, am 18. Oktober, wäre Klaus Kinski auf der Erde 95 Jahre jung geworden, wenn er nicht vor knapp 22 Sonnenumläufen in sein Heimatsternensystem zurückgekehrt wäre.
Mit dem Film "Aguirre, der Zorn Gottes" von Werner Herzog aus dem Jahre 1972 zeigte der Schauspieler, der unter dem Tierkreiszeichen Waage geboren ist, welche Bedeutung die Konstellationen bei der Geburt haben. Waagen gelten als ausgeglichen, optimistisch, charmant, friedliebend, kultiviert, mitfühlend, höflich, rücksichtsvoll, anmutig, diplomatisch, harmoniebedürftig und fröhlich, um nur einige Dinge zu nennen. Also genau das, was wir an Klaus G. K. Nakszynski in seinen Filmdarstellungen und TV-Auftritten kennengelernt haben.

Ebenso zeigt Serena Williams mit ihrer zurückhaltenden Art gegenüber Schieds- und Linienrichtern auf dem Tennisplatz, wenn etwas nicht so läuft, wie sie es möchte, Xavier Naidoo mit seiner überzeugenden Meinung über das Weltgeschehen oder Gwen Stefani in ihren bescheidenen Musikauftritten die Natur der ‚blinden Justitia‘.
Gern wird aber für eine typische Waage Mahatma Gandhi als Musterbeispiel genommen; der Anwalt, der ganz allein mit einem friedlichen Hungerstreik die Unabhängigkeit Indiens von Großbritannien erreichte. Dass damals eine halbe Milliarde Inder nicht streiken musste, um zu hungern, weil das von Gandhi unterstützte Kastensystem, in deren Oberste er hineingeboren wurde, die ‚Unberührbaren‘ (hierarchisch unter den vier Varnas) vergessen hatte, fällt dabei vorzugsweise unter den Tisch.

Vergessen ist das Stichwort für den alle 124,6 Jahre aufflammenden Disput über die Diskrepanz zwischen Sternbilder und Tierkreiszeichen. Der julianische Kalender aus Ägypten mit seinem Schaltmonat war zwar geeignet, die Differenz zwischen Mond- und Sonnenjahr darzustellen (darum rechnen Astronomen heute noch damit), doch die abendländische Kultur ist eher für tropische Tierkreise (das sind 12 gleichmäßige) und vor allem gegen die Zahl 13.

Wissenschaft und Glaube

Schon die alten Griechen konnten rechnen und beobachten, dass die Präzession (die Verschiebung der Erdachse) verursacht, dass die erscheinenden Sternbilder jährlich um etwa 1 % abweichen und schon vor 2000 Jahren die Sonne nicht mehr vor den Sternbildern ‚stand‘ (oder die Erde gegenüberliegend ihre Bahn zog), die die Tierkreiszeichen definierten; doch weiterhin meinen Astrologen, dass es ja bei Sterndeutung nicht um Sternbilder oder -zeichen geht, sondern um das Festhalten an Tradition.

Wusstest du schon?

Die trudelnde Erde sorgt im aktuellen* Jahr für folgende Anordnung der Sonnenzeichen bzw. Sternbilder (nicht zu verwechseln mit den Tierkreiszeichen)
Widder: 19. April bis 14. Mai

Stier: 15. Mai bis 21. Juni

Zwillinge: 22. Juni bis 20. Juli

Krebs: 21. Juli bis 10. August

Löwe: 11. August bis 16. September

Jungfrau: 17. September bis 31. Oktober

Waage: 1. November bis 23. November

Skorpion: 24. November bis 28. November

Schlangenträger: 29. November bis 17. Dezember
Schütze: 18. Dezember bis 20. Januar
Steinbock: 21. Januar bis 16. Februar

Wassermann: 17. Februar bis 12. März

Fische: 13. März bis 18. April

*demnächst - beim nächsten Sonnenumlauf der Erde - ist das schon wieder anders

Nachdenklich könnte man auch werden, wenn man überlegt, dass Mehrlingsgeborene (um nicht Gefahr zu laufen, dass es mit dem pluralen Tierkreiszeichen Zwillinge verwechselt wird, so wie unter dem Zeichen ‚Fische‘ Geborene sich singular als ‚Fisch‘ bezeichnen) charakterlich sehr unterschiedlich sind, auch wenn man heranzieht, dass sich minütlich die Drehung der Erde auf die meist nachts sichtbaren Sterne auswirken und so den Aszendenten bestimmen.

Die Chinesen waren uns schon vor Jahrtausenden voraus, als hier die Männchen noch die Weibchen mit Keulen am Lagerfeuer niederschlugen und in die Höhlen schleppten, gab es zwölf Tierkreiszeichen mit fünf kombinierten Elementen und nicht sowas wie Aszendenten zur Geburtsminute.

Da halte ich mich doch lieber an das Waage-Paar Catherine Zeta-Jones Michael Douglas, die sind am gleichen Tag Ende September geboren - nur 25 Jahre auseinander, ganz einfach Erde-Hahn und Holz-Affe im chinesischen Horoskop und damit das harmonischste Duo seit Asterix und Obelix.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Manni D. |

Neulich hab ich irgendwo gesehen, die NASA hätte das Sternbild Schlangentäger erst kürzlich neu entdeckt ...

Antwort von Content Manager

Fürwahr, sehr erstaunlich, wie sich der Himmel so plötzlich verändert und nur die NASA das bemerkt ...

Kommentar von Delfin |

Das chinesische Tierkreiszeichen scheint auch geeigneter, wenn man an den Untergang von Atlantis glaubt und dass die Seelen der Menschen, die damals plötzlich und gleichzeitig gestorben sind, in einem gewissen Zyklus (Halle der Seelen) wiedergeboren werden. Eine bestimmte Generation fühlt sich nämlich zu Delfinen hingezogen, das darauf hindeutet, dass es Inkarnationen der Atlanter sind.

Antwort von Content Manager

Atlantis und das Stichwort Meereswandler sind in der Tat interessante Themen, die auch im Hinblick auf die zeitliche und Größeneinordnung von Kulturen (war Atlantis Insel oder Kontinent?) bedeutend sind. Der Untergang von Atlantis und die Sintflut werden ähnlich datiert, könnten also mit dem Bosperusdurchbruch und dem Fluten der Tiefebene, die heute das Schwarze Meer ist, zusammenfallen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.
Satire & Sarkasmus
A
A
A